5 effektive Tipps für natürliche Hochzeitsfotos

Natürliche Hochzeitsfotos stehen bei vielen Hochzeitspaaren ganz oben auf der Prioritätenliste. Doch wie gelingt es, dass sich die Verliebten vor der Kamera auch tatsächlich natürlich und unverkrampft verhalten? 5 Tipps, die euch dabei helfen, authentisch auf Fotos zu wirken.


1. Bewegung ist besser als Stillstand


Wenn ihr auf natürliche Hochzeitsfotos steht, dann gilt folgende Faustregel: Bewegung ist besser als Stillstand.

Was philosophisch klingt, ist tatsächlich einfach zu erklären: Wenn ihr in Richtung Kamera lauft, springt oder lacht wirken die Hochzeitsbilder viel authentischer als wenn ihr einfach nur still auf einem Platz steht. Dynamische Bilder sorgen für mehr Authentizität und ihr fühlt euch beim Fotoshooting lockerer. Eine klassische Win-Win-Situation.

Auch für Natürliche Hochzeitsfotos gilt: Bewegung ist besser als Stillstand.
Auch für natürliche Hochzeitsfotos gilt: Bewegung ist besser als Stillstand.

2. Verzichtet auf künstliche Posen


Natürlich kann es nicht schaden, wenn ihr euch auf Instagram oder Pinterest Inspiration für coole Hochzeitsposen einholt. Verzichtet dabei jedoch auf Posen, in denen ihr euch nicht wohl fühlt.

Denn nur wenn ihr euch im Moment des Fotoshootings gut und selbstbewusst fühlt, können auch schöne, natürliche Hochzeitsfotos entstehen.

Eine Pose, die Miley Cyrus glänzen lässt, sieht bei euch womöglich unbeholfen aus… oder umgekehrt. ;)


3. Flüstert euch Geheimnisse ins Ohr


Okay, ich gebe zu: Dieser Tipp mag zunächst – um es mit den Worten der Jugend von heute zu formulieren - echt „cringe“ klingen.

Tatsächlich ist dieser Rat aber ziemlich effektiv, um natürliche Hochzeitsfotos zu kreieren.

Flüstert eurem Gegenüber etwas Intimes oder Witziges ins Ohr, das ihr ihm zuvor noch nicht anvertraut habt. Die Folge ist meistens herzhaftes Gelächter. Diese echten Emotionen sind genau das, was natürliche Hochzeitsfotos ausmachen.

Flüstert euch (schmutzige?) Geheimnisse ins Ohr. ;)
Flüstert euch (schmutzige?) Geheimnisse ins Ohr. ;)

4. Vorbereitung ist die halbe Miete für natürliche Hochzeitsfotos


Ein wichtiger Faktor, damit natürliche Hochzeitsfotos gelingen, ist die richtige Vorbereitung.

Wenn ihr sicherstellt, dass eure Hochzeitsgäste mit Speis und Trank versorgt sind und keine Langeweile haben, während ihr das Hochzeitsshooting durchführt, könnt ihr euch während der Foto-Session mehr fallen lassen und wirkt dadurch natürlicher auf den Bildern. Denkt auch daran, etwas zu Trinken zum Shooting für euch mitzunehmen.

Je weniger Sorgen euch während des Brautpaarshootings durch den Kopf gehen, desto authentischer wirkt ihr letztendlich auf den Hochzeitsfotos.


5. Kein Alkohol ist auch keine Lösung


Dieser Tipp ist selbstverständlich mit Vorsicht zu genießen und sollte nicht von Alkoholikern und Suchterkrankten umgesetzt werden, aber manchmal kann ein Gläschen Sekt zur Lockerheit während des Fotoshootings beitragen. ;)


Natürlich solltet ihr es damit nicht übertreiben, denn Schnapsleichen und torkelnde Brautpaare sind nur bedingt fotogen. Wie immer macht auch beim Alkoholkonsum die Menge (und Regelmäßigkeit) das Gift.


Doch wie sang schon Campino von den Toten Hosen: Kein Alkohol ist auch keine Lösung.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen